Die Akupunkt-Massage (APM) hat ihre Wurzeln in der Traditionellen Chinesischen Medizin und in der bekannten Akupunkturlehre. Es ist die älteste europäische Meridian-Therapie und wurde von Willy Penzel entwickelt.

Krankheitsbilder, die erfahrungsgemäß gut mit der APM therapiert werden können sind:
 
•   akute oder chronische Schmerzsymptome
•   Erkrankungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates
•   Funktionelle Störungen
•   Vegetative Störungen
•   Schwangerschaftsbegleitende Maßnahmen zur Gesundheitspflege
 
Meine Zusatzausbildung in Schwangerschaftsbegleitung/Geburtsvorbereitung:
 
Ein weiterer Schwerpunkt in der APM ist die energetische Begleitung in der Schwangerschaft. Auch hier ist es wichtig den Energiefluss für Mutter und Kind im Rahmen der Gesundheits-Pflege zu stabilisieren. Die morgendliche Übelkeit ist ein Beispiel dafür und resultiert meist auf dem Hintergrund einer Energie-Leere. In der Regel geht die Geburt bei diesen Frauen schneller, die Erholungsphase setzt früher ein und die event. Wochenbettdepressionen bleiben meist aus.
Bei ungewollter Kinderlosigkeit sollte ebenso an eine Harmonisierung des Energiekreislaufes gedacht werden. Typisch dafür sind Frauen mit regelmäßigen Kältesymptomen, wie kalten Händen/Füßen, kaltem Bauch-oder Rückenbereich.

Hier ist es absolut sinnvoll und vor allem einen Versuch wert, erst einmal das energetische Ungleichgewicht zu stabilisieren.

 

 

Veranstaltungen

Keine Termine

Kontakt

 
Naturheilpraxis Ingrid Fischer
Bad Laer
Lindenweg 5
49196 Bad Laer

Tel.: 05424-644927
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Zum Seitenanfang